Was für eine Ehre

Ich als Nähanfängerin muss euch jetzt was zeigen! Für die Kinder habe ich angefangen zu nähen und als dieses Jahr der Raketenglacestoff in die Vorbestellung ging, habe ich zu geschlagen. Die Story und die Ergebnisse kennt ihr ja schon (falls nicht, hier lang). Die Kinder sind begeistert von ihren Kleidungsstücken und wir bekommen viele Komplimente. Und jetzt das grösste Kompliment von allen: mein T-Shirt für den Sohnemann, wurde als Verarbeitungsbeispiel auf der Homepage von Musterkitz (die Stoffdesignerin) veröffentlicht. Wie geil ist das den? 

Hier könnt ihrs nachlesen und anschauen

Ich habe übrigens noch 1m von diesem tollen Stoff weiter verkauft. Er ging weg wie warme Semmeln und trotzdem konnten nicht alle von ihm kaufen. Da ich nicht wusste, was ich aus dem restlichen Stück machen soll, durfte ein Teil davon weiter ziehen und hoffentlich noch mehr Kinder glücklich machen. 

Da ich langsam besser werde und meine Bedürfnisse bezüglich Nähmaschine steigen, bin ich froh um Sponsoren oder Tipps, welche Maschine gut ist oder falls jemand noch eine Gute rumstehen hat, welche nicht gebraucht wird, ich bin eine dankbare Abnehmerin 😉😘

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Autsch… 

Es ist ja toll, beginnen die Kinder zu sprechen. (Die vielen Fragen lassen wir aussen vor). Aber in gewissen Momenten, wäre es mir lieber, sie könnten es noch nicht.

Ich wollte gerade die Treppe hoch als mich ein Schmerz durchzuckte und ich nur ganz langsam und unter starken Schmerzen hoch kam. Da fragte Sohnemann zuerst: „Mami weh?“ Das ist ja schön, wenn er das merkt und sich kümmert aber die nächste Frage… Hmm…

„Mami alt?“

Autsch, das tut noch mehr weh 😉

en.pdf24.org    Send article as PDF   

Neues von uns… 

Ja wir sind noch da. Es war ein bisschen ruhig auf dem Blog aber nicht zu Hause. Hier jetzt ein paar News:

– Töchterlein plappert schon, heute sagte sie „Ente“ #plappermaul #jetztschon

– Sohnemann war das erste Mal in der Spielgruppe und hellauf begeistert. Voller stolz erzählt er, dass er alleine, ohne Mami und ohne „Inina“  dort sein darf

– Sohnemanm hat seinen Nuggi an den Nuggibaum gehängt #stolzbin Die erste Nacht hat es noch nicht geklappt. Die zweite allerdings perfekt!! Er macht das echt gut

– Meine Nähmaschine stand still. So viele tolle Teile zu geschnitten und dann geht nichts mehr. Also ab zur Reparatur. Sie funktioniert wird und die Produktion hat wieder gestartet

– Ich habe noch mehr Stoff gekauft #augenzuunddurch 

– Wir waren in den Ferien #yeah

– Diese Woche war zum ersten Mal ein „Gspändli“ alleine bei uns inkl. Mittagessen. Ich hab die Ruhe nach dem Besuch genossen. Ich bin froh, stellen meine Kinder noch nicht so viele Fragen 

– Autofahrtgespräch: „Tobin?“ „der ist sicher in der Schule und lernt lesen“ „Sophie?“ „Die ist auch in der Schule“ „Owen?“ „Der ist auch in der Schule“ „Lesen?“ „Er kann schon lesen“ „Tobin?“ „Er lernt jetzt lesen. Alle lernen in der Schule zu lesen“ „Sophie?“ „Sie kann schon lesen“ „Nonno?“ „Ja auch Nonno kann lesen. Alle die zur Schule gegangen sind, können lesen“ „Gotti?“ „Ja“ „Grosi?“ „Ja“ Du?“ „Ja“ „Inina“ „Nein, sie ist noch zu klein“ „Muh?“ „Nein, Kühe können nicht lesen“ „Baby Muh?“ „Nein, auch Babykühe können nicht lesen“ #nochfragen? #wiewardas?  #meinekinderstellenfragen 

– Töchterlein wäre eine tolle grosse Schwester

– Ich habe „bäbelet“ und wirklich gar kein Bedürfnis nach einem dritten Kind 😉 

– Uns gehts gut!! 

Habt ein tolles Wochenende

PDF24    Send article as PDF   

Autokoffer

Typisch Jungs? Joel muss manchmal 10 Autos mit sich herumtragen. Klar, reichen da nicht alle Finger und Hände aus. Ich bin schon oft als Autrotransporter benutzt worden.
Kürzlich bin ich in einer Nähgruppe auf den Arztkoffer gestossen. Den find ich sooooo toll und lässt sich natürlich ganz einfach in einen Autokoffer umfunktionieren. Ich glaube so was werde ich noch öfters nähen z.B. wenn dann Puppen ein Thema werden oder ein Arztkoffer oder ein Baustellenkoffer benötigt wird.

Der Koffer wird aus Filz genäht (wuah ist der teuer) aber er hat so natürlich schon eine gewisse Eigenstabilität. Für die Innenseite habe ich ein Baumwollstoff benutzt, der schon lange im Keller liegt. Da wollte ich was anderes daraus machen. Ich habe erfahren, dass solche zugeschnittenen und nicht fertig genähten Projekte, UFO’s heissen. Zum Glück ist aber noch genügend Stoff da, um den Koffer auszukleiden. Der passt doch einfach perfekt! Jetzt können sogar mehr wie die 10 üblichen Autos mitgenommen werden und man hat erst noch die zweite Hand frei 😉

Einzig die Verschlüsse sind für die Kinder noch schwierig zu öffnen. Man muss von hinten ein bisschen gegendrücken um sie gut aufschieben zu können. Da muss ich mich glaube ich nach was anderem noch umsehen.

Filz, Gurtband und Steckklipps habe ich vom Haas Ottenbach, Baumwollstoff und Webband weiss ich leider nicht mehr, Schnittmuster in von SheSmile.

PDF24    Send article as PDF   

Mami Lifehack #03

Aus einer Petflasche zu trinken, ist manchmal echt schwierig. Joel kann es inzwischen schon super aber Elina noch nicht. Es gab schon Fälle, da war ich länger unterwegs als geplant und hatte nichts zu trinken dabei. Eine Flasche ist schnell gekauft aber schwierig zu trinken. Deshalb sammle ich diese hier

Mami Lifehack #03

„Sportflaschenverschlüsse“

Meist Sportlerwasserflaschen haben diese Schnelltrinkverschlüsse. Deckel aufklappen und trinken. Ganz einfach. Wenn ich nun eine solche Flasche habe z.B. aus der Migros von Aproz, dann sammle ich den Deckel und habe immer welche in der Wickeltasche dabei. So kann ich praktische jede Flasche in eine Kindertrinkflasche umwandeln. Achtung, von den Evian oder Vittel Trinkflaschen, kann man den Deckel nicht wieder verwenden. Diese haben einen grösseren Durchmesser als die handelsüblichen Pet Flaschen. Passt also auf und probiert es aus, ob diese auf die Flaschen passen.

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Neue Entdeckungen

Habt ihr das gewusst? Diese Getreide (sorry, leider keine Ahnung welches das es ist) knistert.Auf einem langen Spaziergang, per Zufall gehört. Sind sie reif und können geerntet werden? Oder ist das nur wegen der Sonne und dem Reifungsprozess? Wer kann mich aufklären?

en.pdf24.org    Send article as PDF   

Mami Lifehack #02

Wir haben ein riesen Glück mit unserem Kindern. Beide haben schon schnell die Nacht durch geschlafen. Meist wurde man wach, weil der Nuggi fehlte und nicht auffindbar ist. Zum Glück hatte jemand eine grandiose Idee.

Mami Lifehack #02

„Nachtleuchtende Nuggis“

Was für ein Segen! Nuggis an einer Lampe aufladen und schon leuchten diese die ganze Nacht und sind somit für die Kinder immer auffindbar. Jeder hat zwei, falls mal einer aus dem Bett springt (also der Nuggi) aber mehr ist nicht nötig. Ich habe schon von Fällen gehört, dass die Kinder 10 Nuggi im Bett benötigen.

Schade gibt es keine Schoppenflaschen die im Dunkeln leuchten. Aber keine Sorge, auch da kann ich aushelfen. Es gibt „Glow in the dark“ Klebeband. Einfach zuschneiden und an den Schoppen kleben. So ist auch bei Durst, der Schoppen meist für die Kinder alleine auffindbar. Das Klebeband ist von der Marke Duke Tape und ich habe es beim Haas in Ottenbach gekauft. Leider löst es sich mit der Zeit vom Waschen und auskochen aber die Rolle ist 20 Meter lang, ich kann also noch viele Schoppen bekleben.

PDF24    Send article as PDF   

Mami Lifehack #01

Ihr findet sie überall im Internet: die Lifehacks! Das sind kleine Tricks, die dir das Leben erleichtern sollen. Da gibt es einige, die sind super, ab anderen muss ich nur den Kopf schütteln.

Aber auch ich habe ein paar kleine Lifehacks, um mir kleine Alltagssituationen zu erleichtern. Hauptsächlich meine Mami Alltagssituationen.

Lifehack #01:

„Schüfeli und Bäseli“ mit langem Stil!

Wenn man einen Hund oder eine Katze oder sogar ein Hausschwein hat, ist dies absolut unnötig. Wer aber kein solches Haustier besitzt, der ist froh und dankbar über diese geniale Erfindung. Ich muss nicht mehr über den Boden kriechen, um alle Essensreste, die freiwillig und unfreiwillig vom Tisch geflogen sind, auf zu wischen. Was für eine Erleichterung!

Gibts z.B. beim blauen Schweden.

Wer die teure Variante mag, der ist mit dem Akkustaubsauger von Dyson sicher auch gut bedient. Tip von Andrea Jansen und ihrem Blog Any Working Mam

PDF24    Send article as PDF   

Sommerzeit ist Glacezeit

Da kam er also, der absolute tollste Lieblingssommerstoff, auf den ich und alle anderen fast 2 Monate warten mussten. Der Wasserraketenstoff von Musterkitz!!! Sieht der nicht absolut toll aus?

Bei der Bestellung wusste ich echt noch nicht, was den daraus genau entstehen soll aber ich musste ihn einfach haben. Aber wie viel bloss? Das ist echt schwer, wenn man nicht weiss, was daraus machen. Da es wirklich eine exklusive Aktion war, wurde nur so viel hergestellt, wie bestellt wurde. Also lieber mehr als zu wenig. Ich „begnügte“ mich also mit 3 Metern. Ein kleines bisschen davon, geht noch an eine Freundin und der Rest ist frei für Projekte.

Der Götti von Joel, ist ein Kind geblieben. Und deshalb kam mir als erstes ein Partner T-Shirt für die beiden in den Sinn. Da musste natürlich ein Schnittmuster her, das für alle gleich aussieht. Fündig wurde ich bei Stoffwechsel mit den Easy Peasy T. Dieses habe ich für die Kinder schon öfters genäht und es ist wirklich einfach. Sehen sie nicht toll aus? (Sorry, das Shirt vom Joel war noch dreckig und ich habe den Fleck versucht von Hand auszuwaschen, deshalb die dunklen Stellen)

Als das Männershirt vor mir lag, dachte ich noch es sei zu kurz und zu schmal aber es passt super, nur an den Schulter ein bisschen zu breit. Die Freude war irgendwie nicht so da, hatte mir mehr erhofft. Das T-Shirt wird wohl im Schrank verschwinden. Dafür hat Joel eine riesen Freude an seinem.

Für Elina habe ich eine Tunika nach dem Freebock von Mamamotz genäht. Naja, es ist eher ein Kleid geworden aber trotzdem wunderschön. Seht ihr die tollen Übergänge bei den Tulpenärmeln? Das war pure Absicht und ich bin stolz habe ich das beim Zuschnitt hingekriegt.

Für mich gab es ein Top von Muckelie. Und ich bin begeistert von diesem Schnitt. Mit dem elastischen Einfassband hatte ich gekämpft aber mir gefällts so gut, da hat sich die Mühe gelohnt. Bin sehr glücklich, sitzt das Top so toll. Wird nicht mein letztes gewesen sein.

So und jetzt habe ich noch etwa 2 Meter übrig. Ideen?

Mit solch tollen Sommerkleider, lässt sich der Sommer gut aushalten oder?

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Ich bin auch eine… 

… Plottdateiensammlerin

… Schnittmustersammlerin

… Stoffsammerlin

Ich sag’s euch, echt schlimm. Ich habe soooo viele Plottdateien, ich weiss gar nicht, wo ich die alle hin machen soll.

Schnittmuster habe ich auch einige, aber ich möchte wirklich alle auch mal nähen.

Und dann, ja dann ist da noch mein Stofflager, das leider nicht kleiner wird. Ich finde immer wieder neue tolle Stoffe, die ich mir kaufe und die ich verarbeiten will. Man muss ja zuschlagen, da es die ja nicht immer und wahrscheinlich nicht mehr geben wird. Ist ja auch so eine Modesache.

Ein bisschen was habe ich verarbeitet. War ziemlich fleissig an der Nähmaschine in letzter Zeit. Hauptsächlich auch, wegen dem Sommerstoff von diesem Jahr. Mehr dazu aber im nächsten Nähpost.

Es hat gegeben:
– 2x Garnelenbuxe, einmal aus Musselin Stoff für Elina und einmal für Joel mit den Urmeli Chnüblimonster. Musselin oder Double Gaze ist ja übrigens der Sommerstoff. Schön und luftig leicht. Besser bekannt als Nuscheli
– Partnerlook T-Shirt für Elina und mich im hübschen Flamingo Design nach dem Easy Peasy T. Den Schnitt für mich, muss ich noch optimieren
– T-Shirt für Elina und Joel  nach dem Easy Peasy T. Bei Elina habe ich noch Paspeln angenäht. Ihr seht, da muss ich noch ein bisschen üben aber hübsch sieht es schon aus.

Habe ich euch eigentlich das Autoshirt von Joel gezeigt? Er wollte unbedingt ein Auto T-Shirt. Leider hatte ich sowas nicht in meinem Stofffindus. Also gingen wir einen kaufen und er hat bei diesem Stoff ein Freudentanz im Laden vorgeführt. Und ebenso beim fertigen T-Shirt. Es ist hellauf begeistert davon.

Übrigens haben die Kinder sowieso eine riesige Freude, wenn sie was selbstgenähtes oder beplottetes erhalten. Da lohnen sich die Mühen und Kämpfe, die ich manchmal mit mir und den Maschinen führe. Einfach schön, wenn sie sich so darüber freuen.

Da der Kleiderschrank der Kinder aber jetzt überquillt, kann ich weder etwas nähen, noch Kleider beplotten. Also wird weder das Stofflager kleiner noch die die Plottdateien oder Schnittmuster genutzt. Ich muss demnach mal endlich die Sachen für mich abarbeiten oder mit der Herbst- / Winterproduktion starten.

Ich gehe jetzt mal Schnittmuster zusammen kleben! Gute Nacht

Links:
Musselin Stoff
Chnüblimonster, Autostoff, Schmetterlingstoff und Flamingo Sweat
Schnittmuster Freebook Garnelenbuxe
Schnittmuster Easy Peasy T und BIG Easy Peasy T

en.pdf24.org    Send article as PDF