Montag 01.10.2012: Page

Nach einem anständigen Frühstücksbuffet machten wir uns auf den Weg, den Horseshoe zu besichtigen. Das ist eine 180° Kurve des Colorado River und es geht nur etwa 300 Meter tief runter. 🙂

Nach dem wir uns an der prallen Sonne zurück zum Auto gequält haben (es ist wärmer als erwartet und die Sonne ist erbarmungslos), machten wir uns noch kurz auf den Weg zum Damm und danach zurück zum Hotel. Ich muss dringenst zu den Jeans raus.

Natürlich stand danach der Antelope Canyon auf den Programm. Wir gingen zum Lower Canyon, weil man da noch spezielle Fotografenlizenzen lösen kann. Da wir aber nur ein Stativ dabei haben, durfte nur einer von uns länger drin bleiben. Ich musste also nach der Tour raus 🙁 Fand ich nicht so nett. Aber war nun leider so, weil vor etwa einem halben Jahr ein Pärchen nackt Fotos im Canyon geschossen hat. So muss jeder eine Spiegelreflexkamera und ein Stativ haben. Also musste ich etwa eine Stunde auf Martin warten und er konnte sich austoben. Aber es war trotzdem sehr schön im Canyon und der Tourguide hat die Ladys mit einem Flötenspiel verzaubert und durfte gar nicht mehr aufhören. Hach… 😉

   Send article as PDF