Samstag 22.09.2012: Springfield to Claremore

Heute haben wir gleich drei Staaten besucht. Wir starteten in Missouri, fuhren durch Kansas und sind jetzt in Oklahoma.

Und es ging geradeaus

Insbesondere in Missouri haben wir noch einige Leckerbissen gefunden. Als erstes haben wir eine alte Tankstelle mit einigen akten Autos entdecket. Gary war von unserem Besuch sehr erfreut. Zum Glück kamen aber gleich noch einige andere Touris, so konnten wir uns von seiner aufdringlichen Aufmerksamkeit losreisen.

Den besten Hingucker hätten wir aber fast übersehen. Das Route 66 Logo auf dem Boden. Schnell ein paar Fotos schiessen, bevor das nächste Auto kommt 🙂

Bei Mickey fanden wir ebenfalls einige tolle alte rostige Autos. Die hatten sogar Augen 🙂 Mickey ist ebenfalls ein begeisterter Geschichten Erzähler und wir waren sicher eine halbe Stunde bei ihm. Jeder Tourist der bei ihm anhält, wird gebeten eine Postkarte aus seiner Heimat an ihn zu schicken. Wenn wir also wider zu Hause sind, müssen wir eine Karte von Zürich verschicken. Und natürlich musste er von seinem Auto in der Garage erzählen und von seinem Waldgrundstück und vom schlimmen Tornado im Mai (von dem hörten wir auch, der in Joplin, war echt heftig) und und und. Am Schluss haben wir ihm noch ein bisschen Schweizer Schoggi dagelassen. Er will sie mit seiner Frau teilen aber nicht alles 😉

Er hat uns auch auf den nächsten Leckerbissen aufmerksam gemacht. Auf die Inspiration des Hock (das rostige Abschleppauto) aus Cars 😀 Der steht tatsächlich an einer Kreuzung und grinste uns an 😀

Etwas später sind wir auf eine spannende Kombination der Strasse gestossen. Irgendetwas zwischen Ur 66 und Schotterpiste. Und Martin ist mit voll Gas weitergefahren. Erlaubt ist es ja 😉 Nach einer Vollbremsung und dem Zurücksetzen habe auch ich noch entdeckt, was die Aktion soll… vor uns liegt wider ein Route 66 Symbol auf den Boden. Also wider schnell aussteigen, hinlegen, Foto schiessen und wider einsteigen. Ja voller Körpereinsatz heute!!!

   Send article as PDF