Mein Mann kann: Learn und Watching-Tower

Wenn wir schon am handwerkeln sind, gibt es auch gleich noch einen “Learn und Watching Tower”. Was man bzw. Frau nicht alles im Facebook in den Mamagruppen findet 😉

Joel findet es uuuu spannend, was ich da in meiner kleine Küche am machen bin. Meist will er mir zu schauen aber immer hochheben und gleichzeitig kochen oder vorbereiten, geht einfach nicht. Der TripTrapp steht zu weit von der Arbeitsfläche weg (hat auch seine Vorteile aber er will ja auch mithelfen). Da bin auch auf diesen Link für den “Learn und Watching Tower” gestossen. Einfach genial. Da wird ein Hocker mit einer Konstruktion gebaut, damit das Kind nicht herunter fallen kann. Es kann aber selbstständig hinein und wieder heraus klettern und hat einen wunderbaren Blick auf die Arbeitsfläche.

Kostenpunkt ca. 40.- und ein bisschen Zeit.
Der Hocker ist aus der Ikea, das Holz haben wir direkt im Baumarkt auf die gewünschten Länge zu schneiden lassen, passende Holzschrauben und ab an die Arbeit. Es ist echt einfach und schnell gemacht. Die Löcher am bestenn immer vorbohren damit das Holz sich nicht spaltet und Holzschrauben mit versenkbaren Kopf verwenden und ruckzuck fertig. Wer mag, kann alles noch lackieren und so mit vor Dreck schützen bzw. besser reinigen kann (passiert unweigerlich, zum Beispiel wenn man beim Kuchenbacken den Teigschaber ableckt). Im Nachhinein würde ich ihn lackieren aber man lernt ja nie aus.

Auf alle Fälle ein tolles Hilfsmittel. Joel geniesst es, kann er kommen und gehen wie er will und zuschauen oder mit helfen (hauptsächlich die Zutaten fürs Abendessen testen oder die Küchenmaschine beobachten). Er ist inzwischen auch so gross und stark, das er den Tower selbstständig verschieben kann. Das heisst, es darf nichts zum essen herum stehen und keine Messer liegen lassen (uiuiui)

Mein Mann kann und er kann gut 😀

   Send article as PDF